Sonnabend, 4. Mai 2019, 17:00 Uhr

Der alte Bach im neuen Licht

mit dem Ensemble Altera pars (auf historischen Instrumenten)

anneliese-loose-hartke-stiftung

Veranstalter: Anneliese Loose-Hartke Stiftung "Für ein Leben in Würde"
Ort: Andreaskirche Gröpelingen, Danziger Straße 20/Lütjenburger Straße, 28237 Bremen. Straßenbahnhaltestellen: Linie 2: Lindenhofstraße, Linie 3: Kap-Horn-Straße
Eintritt frei, Spenden willkommen

Liebe Musikinteressierte,
wir laden Sie herzlich ein zu einem besonderen Barockkonzert, das ausschließlich der facettenreichen Musik von Johann Sebastian Bach gewidmet ist. Neben seinen bekannten und weniger gespielten Werken stellt das renommierte internationale Ensemble Altera pars eigene Bearbeitungen vor, die Bachs Musik im neuen Licht erscheinen lassen. Als krönender Abschluss des vielfältigen Bach-Programms erklingt das fulminante Brandenburgische Konzert Nr. 5 (BWV 1050) für Solocembalo, Flöte, Violine und Streicher - das erste Cembalokonzert in der Musikgeschichte.

Dieses besondere Bach-Konzert findet auch an einem besonderen Ort statt: in der Andreaskirche Gröpelingen. Unter der Leitung von Uwe Barkemeyer ist die Andreaskirche mit ihrer guten Akustik zum Austragungsort anspruchsvoller Musikveranstaltungen geworden, die sowohl die Menschen aus Gröpelingen als auch aus den anderen Stadtteilen Bremens anziehen. Die Andreaskirche Gröpelingen gehört zudem zu den seltensten Orten in Bremen, wo ein zweimanualiges Cembalo vorhanden ist, das für das 5. Brandenburgische Konzert von Bach absolut notwendig ist.
Herzlich willkommen zu diesem besonderen Konzert an dem besonderen Ort!